ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Reinigungstabletten im Kaffee-Lexikon

Moderne Kaffeevollautomaten haben meistens automatische Reinigungsprogramme, bei denen die Kaffeemaschine vor allem von Kalk befreit werden soll. Das klappt soweit auch ganz gut, allerdings genügt das meistens nicht, denn vor allem im Innern setzen sich oft unbemerkt Rückstände wie Kaffeefette, Pulverreste und Kalk ab, die zwar durch die Benutzung eines Wasserfilter verringert, aber nicht vollständig ausgeschlossen werden können. Je häufiger eine Kaffeemaschine in Benutzung ist, desto mehr Fette und Kalk setzt sich in den Maschinen ab. Hier kommen Reinigungstabletten ins Spiel, die für einen günstigen Preis von bis zu einem Euro in Drogerien oder bei Onlinehändlern erworben werden können.

benötige ich Originale Reinigungstabletten von meinem Hersteller?

Hersteller wie Jura, DeLonghi oder Siemens bieten eigene Reinigungstabletten für Ihre Kaffeevollautomaten an. Diese sind für die jeweiligen Maschinen zugeschnitten, dennoch sind diese nicht zwingend nötig. Andere Hersteller können ähnliche Tabletten meist günstiger herstellen, da die Inhaltsstoffe nahezu identisch sind. Das sind meistens vor allem Natriumcarbonat, Dinatriumcarbonat, Verbindung mit Hydrogenperoxid, Phosphate, Bleichmittel auf Sauerstoffbasis. Es genügt also, NoName Tabletten zu kaufen. Falls du lieber online bestellst, können wir diese Reinigungstabletten bei Amazon empfehlen.

Werbung: Wir haben selbst schon eine Menge Bohnen durchprobiert und sind immer wieder bei den HAPPY COFFEE Bio Espresso Bohnen (aus fairem Direkthandel) hängen geblieben. Bisher hatten wir auch gute Erfahrungen mit Bio und Fairtrade Bohnen von VOLLMER*.